zellenwunder

Texte mit Wörtern aus Buchstaben und dazu Satzzeichen. Blog Reload 2018.

Sensation von OK KID

Jun 152018

Nach dem 2016 erschienen letzten Album "ZWEI" von OK KID (davon gibt es nur noch die CD- bzw. digitale Version zu einem guten Preis bei Amazon (undefined [?]) die Vinyl - bei Amazon für über 600€ - konnte ich nirgends finden), wurde vor kurzem für Oktober ein neues Album angekündigt.

undefinedMit SEN SAT ION (undefined [?], die bessere Alternativ für einen Kauf ist JPC) wird Herr Schubert (zusammen mit Rech und Kühle) das dritte Album herausbringen. Ich habe es natürlich schon bestellt und freue mich auf das neue Stück.

Ich erwarte eigentlich keine großen Veränderungen. Nachdem sich OK KID im Klangbild und der Abmischung im zweiten Album gesteigert hatten, dafür aber weniger experimentelle Sounds einsetzten, wird wohl das dritte Album auch etwas glatter und gefälliger werden. Ich gehe davon aus, dass die Tiefe der Texte konstant bleibt. Ob es an Gute Menschen heranreicht wird sich zeigen. Überzeug bin ich, dass der ein oder andere Radio-fähige Ohrwurm (wie bspw. Stadt ohne Meer) auf der Platte sein wird. Ich freu mich also.

 

Netzkultur: Smilies

Jun 142018

Gibt es Kultur im Internet? Gibt es eine Internetkultur/Netzkultur? Ich denke ja. Kultur als Begriff beschreibt Wikipedia mit "im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur" und Cecil Helman sieht in der Kultur "ein System von Regeln und Gewohnheiten, die das Zusammenleben und Verhalten von Menschen leiten." (Quelle Wikipedia: Kultur). Die Nutzung des Internets und die sichtbar werdenden kulturellen Eigenheiten jeder Gruppe in diesem Netzwerk, werden gemeinhin nicht als Internetkultur bezeichnet, sondern sind unter dem Begriff Netzkultur Gegenstand von mal mehr und mal weniger wissenschaftlichen Exkursen.

Ein Teil dieser Kultur war sicherlich eine Zeit, in der in Deutschland das nutzen von Foren populär war. Hat sich zu Ende der 1990er Jahren (bis etwa 2006) die Kommunikation aller Gruppen im Internet zum Großteil in unterschiedlichen Foren abgespielt, sind heute viele Nutzerinnen und Nutzer auf nur wenigen Plattform aktiv. Der Begriff des Forums wird von mir hier im Sinne des Webforums genutzt. Die Abgrenzung der verschiedenen Internetforen ist auf Wikipedia zu finden.

Erfahrungen beim Ticket-Verkauf mit Eventim.de und Fansale.de

Jun 072018

Egal ob zum Geburtstag oder zu Weihnachten: Ein Ticket für eine Veranstaltung ist meiner Meinung nach immer ein schönes Geschenk. Dies gilt besonders dann, wenn die Entscheidung was verschenkt werden könnte schwerfällt. Für mich ist dann Eventim immer die erste Anlaufstelle. Und dies soll keine Werbung sein! Die Website ist leicht zu bedienen und ich finde jede Veranstaltung, die ich suche.

Vor kurzem sollten es mal wieder Karten für ein Konzert werden. Genauer gesagt für das Rolling Stones Konzert in Berlin. Saftige Preise wurden aufgerufen, jedoch nimmt der Markt was die Kunden geben. Und angesichts dessen, dass es sich um ein Geschenk zum 60. Geburtstag werden sollte, waren die 354€ je Karte doch schnell ausgegeben. Alles (abgesehen vom Preis) so gewöhnlich wie immer. Aber dann hieß es plötzlich: Das Geschenk kann nicht verschenkt werden!

Was also plötzlich tun mit den Karten? Verfallen lassen? Ich denke nicht. Zurückgeben? Nicht möglich. Was bleibt ist der Weiterverkauf. Und damit begann vor 3 Monaten meine Odyssee.

Danger Dan - Reflexionen aus dem beschönigten Leben

Jun 062018
Antilopengang und Danger DanFoto © Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC-BY-SA-3.0

Ich mag ja Musik ganz gerne. Dabei kann ich mich nicht entscheiden und so tummeln sich viele verschiedene Genres und Musikerinnen und Musiker in meinem analogen Plattenregal bzw. der digitalen Bibliothek. Seit einigen Tagen ist das neue Album von Danger Dan dazugekommen. Da ich mich ja für einen überragenden Geist halte und jeder meine Meinung kennen sollte, kommt nun meine kurze Plattenkritik.

Danger Dan ist Teil der Antilopengang. Eine Band die mich in den letzten 1,5 Jahren ziemlich oft in gute Laune versetzte. Nun hat der Herr Danger sein eigenes Album herausgebracht. Der Titel: Reflexionen aus dem beschönigten Leben. 12 Songs und knappe 40 Minuten sollen ausreichen um zu unterhalten. Mal schauen! Label – jaaaaa! – ist Jochens Kleine Plattenfirma. Ich hoffe der Danger bleibt KP auch treu! Würde mich freuen.

Atom

Powered by Nibbleblog