zellenwunder

Der Funke springt nicht über. Schrei Es Raus von Joris

Im März 2015 veröffentlichte Joris (Ramon Buchholz) mit "Herz über Kopf" einen Track, der sich rascher Beliebtheit erfreute. Kaum ein Liebesvideo auf Youtube dass ohne diesen Song hochgeladen wurde. EIne richtige nette Remixe. Einfach ein toller Song. Sein Durchbruch. Kurz nach der Single dann das Debütalbum Hoffnungslos hoffnungsvoll , welches mich überzeugte. Drei Jahre später, 2018, das zweite Album "Schrei es raus".

Leider muss ich sagen, dass bei mir der Funke bei diesem Album nicht zündet. Dies liegt vermutlich zu einem großen Teil an der Erwartung, die nicht erfüllt wurde. Zwischen den "deutschen Pop-Poeten" der letzten Jahre, hier möchte ich an den Beitrag von Herrn Böhmermann bezüglich deutscher Pop-Musik erinnern, war Joris für mich erfrischend anders. Natürlich das gleiche Publikum, jedoch mit Herz und Kreativität anders als die anderen.

Dieser Funke ...

Jetzt das neue Album. Für mich ein Zusammenfassung eben jener Pop-Industrie, aus welcher er doch bisher noch herrausstach. Immer wieder das gleiche Motto: Wir/du/ihr/sie fangt/fangen neu an und schaffen/schafft das! Das ganze eingesungen mit einer Stimme, die sehr an Casper erinnert. Und dass immer wieder.

Lichtblicke

Für mich eigentlich nur einer: DU. Der Song sticht heraus. Trompeten und ein unpoppiger Rhytmus. Netter Versuch, hier geht aber noch mehr. Der Rest der Platte, wie schon beschrieben, ziemlich monoton. Vermutlich wird es "Unerreichbar weit" irgendwie schaffen etwas mehr Bekanntheit zu gewinnen. Der Rest wird untergehen im alltäglichen Popgedudel.

Fazit

Eine Platte, Doppelvinyl Gatefold inkl. Audio CD, die ich gerne zurückgeben würde. Schade eigentlich.

Nokia 7 Plus Rufnummernübertragung aktivieren

Dieser Blog ist kein Ort für technische Themen. Aber da mich die Suche nach der Einstellung der Rufnummernübetragung so lange beschäftigt hat, möchte ich mein Wissen teilen und so eventuell anderen die Erfahrung ersparen.

Vor einiger Zeit habe ich mir ein Nokia 7 Plus gekauft . Ich bin bisher eigentlich sehr glücklich mit dem Smartphone. Es knüpft (irgendwie) an die Lumia-Reihe an, ist aber durch Android One und die damit verbundene Updatepolitik deutlich aktueller. Die Leistung reicht mir absolut aus. Ich würde mein Nutzerverhalten als "normal" beschreiben. Keine Anspruchsvollen Spiele, viel WhatsApp und Threema und natürlich Mails und Internet. Mehr mache ich damit nicht. Auch die Optik stimmt. Aber genug der Werbung. Zurück zum eigentlichen Problem: Die Rufnummernübertragung war bei meinem Nokia 7 deaktiviert.

Dies bemerkte ich erst, nachdem einige Leute nicht ans Telefon gegangen waren bzw. nicht zurückriefen. *#31# zeigte an, dass die Übermittlung deaktiviert war. Also schnell ein #31* und glücklich sein.

GSM Codes (Quelle: http://www.gsmsite.de/codes.htm, Aufruf am 01. Juli 2018)

Ich musste aber feststellen, dass das Nokia 7 Plus noch immer die Nummer nicht übermittelte. Die GSM-Codes werden allen Anscheind nach ignoriert. Sehr ärgerlich. Ich machte mich auf die Suche nach einer Einstellung im Telefon selber.

Weiterlesen

Sensation von OK KID

Nach dem 2016 erschienen letzten Album "ZWEI" von OK KID (davon gibt es nur noch die CD- bzw. digitale Version zu einem guten Preis bei Amazon (Amazon Ref) die Vinyl - bei Amazon für über 600€ - konnte ich nirgends finden), wurde vor kurzem für Oktober ein neues Album angekündigt. Mit SEN SAT ION (Amazon Ref, die bessere Alternativ für einen Kauf ist JPC) wird Herr Schubert (zusammen mit Rech und Kühle) das dritte Album herausbringen. Ich habe es natürlich schon bestellt und freue mich auf das neue Stück.

Das neue Album von OK KID vorbestellt bei Amazon

Ich erwarte eigentlich keine großen Veränderungen. Nachdem sich OK KID im Klangbild und der Abmischung im zweiten Album gesteigert hatten, dafür aber weniger experimentelle Sounds einsetzten, wird wohl das dritte Album auch etwas glatter und gefälliger werden. Ich gehe davon aus, dass die Tiefe der Texte konstant bleibt. Ob es an Gute Menschen heranreicht wird sich zeigen. Überzeug bin ich, dass der ein oder andere Radio-fähige Ohrwurm (wie bspw. Stadt ohne Meer) auf der Platte sein wird. Ich freu mich also.

Erfahrungen beim Ticket-Verkauf mit Eventim.de und Fansale.de

Egal ob zum Geburtstag oder zu Weihnachten: Ein Ticket für eine Veranstaltung ist meiner Meinung nach immer ein schönes Geschenk. Dies gilt besonders dann, wenn die Entscheidung was verschenkt werden könnte, schwerfällt. Für mich ist dann Eventim immer die erste Anlaufstelle. Und dies soll keine Werbung sein! Die Website ist leicht zu bedienen und ich finde jede Veranstaltung die ich suche. Vorteil ist auch die Möglichketi Punkte zu sammeln und diese auf Bestellungen einzulösen. Bei entsprechenden Ticketpreisen (siehe diesen Blogbeitrag) kann dann schnell was auflaufen.

Vor kurzem sollten es mal wieder Karten für ein Konzert sein. Genauer gesagt für das Rolling Stones Konzert in Berlin. Saftige Preise wurden aufgerufen, jedoch nimmt der Markt was die Kunden geben. Und angesichts dessen, dass es ein Geschenk zum 60. Geburtstag werden sollte, waren die 354€ je Karte schnell ausgegeben. Alles (abgesehen vom Preis) so gewöhnlich wie immer, erfreulich unkomplziert und fix. Aber dann hieß es plötzlich: Das Geschenk kann nicht verschenkt werden!

Was also plötzlich tun mit den Karten? Verfallen lassen? Ich denke nicht. Zurückgeben? Nicht möglich. Was bleibt ist der Weiterverkauf. Und damit begann vor drei Monaten meine Odyssee.

Weiterlesen

Danger Dan - Reflexionen aus dem beschönigten Leben

Foto © Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC-BY-SA-3.0 Foto © Arne Müseler / arne-mueseler.de / CC-BY-SA-3.0

Ich mag ja Musik ganz gerne. Dabei kann ich mich nicht für eine bestimmte Richtung entscheiden und so tummeln sich viele verschiedene Genres, Musikerinnen und Musiker in meinem analogen Plattenregal bzw. der digitalen Bibliothek. Seit einigen Tagen ist das neue Album von Danger Dan dazugekommen. Da ich mich ja für einen überragenden Geist halte und jeder meine Meinung kennen sollte, werde ich meine kurze Plattenkritik nachfolgend veröffentlichen.

Wer genau: Wer ist der Danger Dan?

Danger Dan ist Teil der Antilopengang. Eine Band die mich in den letzten 1,5 Jahren ziemlich oft in gute Laune versetzte. Nun hat der Herr Danger sein eigenes Album herausgebracht. Der Titel: Reflexionen aus dem beschönigten Leben. 12 Songs und knappe 40 Minuten sollen ausreichen um zu unterhalten. Mal schauen!

Das Label – jaaaaa! – ist Jochens Kleine Plattenfirma. Egal wie man zu den Toten Hosen steht, das Label ist ein erfrischender Gegenentwurf zu den großen Major Labels. Natürlich müssen auch die Leute bei JKP Geld verdienen. Aber während die großen Labels jeder umsatzversprechenden Künstlerin und jedem aktuell beliebten Künstler einen Deal anbieten, unterzeichnen bei den kleinen Labels eben auch kleine Bands. Und wer eben diese (etwas) independent Szene mag (und unterstützen will), freut sich halt über solche Konstellationen, wie im aktuellen Fall von Danger Dan und der JKP.

Weiterlesen

Mein Blog reloaded

Ich denke mal dass es vielen Bloggern so geht: Irgendwann wird begonnen Texte zu schreiben, Ideen zu entwickeln und Konzepte umzusetzen. Und irgendwann ist die Luft raus. So erging und geht es auch mir. Abgesehen von einigen Zeiträumen zwischendurch, passierte hier seit bestehen der Domain nur wenig. Der Grund? Ein Mix aus Kostenbelastung (zumindest in den frühen Jahren) und Diziplin.

Ich möchte darum das Konzept meines Blogs "umstellen". Bisher war ich immer auf der Suche nach einem Thema, welches mit dieser komischen Domain in Einklang gebracht werden könnte. Ich habe mich nun aber entschlossen zurück zu den Anfängen zu gehen. Was heißt das? Am Anfang, vor vielen Jahren, war der Blog mein digitales Tagebuch. Ich habe wirklich viel Blödsinn geschrieben. Noch mehr Blödsinn wurde wieder gelöscht. Was blieb? Nicht viel.

Weiterlesen

    Lingonberry by Anders Noren — Proudly Powered by BluditUp ↑